Kakao gegen Husten

Aktualisiert: 7. März 2019

Der Kakao Inhaltsstoff Theobromin soll effektiver gegen dauerhaften Husten wirken als herkömmliche Hustenmittel. Das stellten britische Forscher des Imperial College London fest.


Sie verabreichten den Probanten Tabletten, die entweder Theobromin, ein Bestandteil von Kakaon, oder Codein, das traditionelle Hustenmittel, enthielten. Die Kontrollgruppe erhielt Placebo. Dann atmeten sie ein mit Capsaicin angereichertes Gas ein.


Capsaicin ist für die Schärfe von Chilischoten und Paprika verantwortlich und verursacht in konzentrierter Form Husten.


Je mehr Capsaicin die Testpersonen vertrugen, desto besser das Hustenmittel. Bei jenen, die verher Theobromin eingenommen hatten, war ungefähr ein Drittel mehr Capsaicin nötig, um Husten auszulösen, als bei denjenigen, die Codein genommen hatten.


Codein schnitt zudem nur geringfügig besser ab als das Placebo. Die Forscher sind der Ansicht, dass Theobromin die Aktivität spezieller Nerven hemmt.


Theobromin weist dabei scheinbar keine Nebenwirkungen auf das Herzkreislauf- oder das zentrale Nervensystem auf.


8 Ansichten